Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
SF Software-Beratung


Wie funktioniert die SF Kirchensteuerkappung?

Die wichtigsten Funktionen und Arbeitsabläufe

Verschaffen Sie sich hier bitte einen grundlegenden Eindruck von der Arbeit mit SF Kirchensteuerkappung:

Zentrale Bedieneinheit

Hauptmenü

Das schlichte Hauptmenü ermöglicht Ihnen einen schnellen und einfachen Zugriff auf alle Programmfunktionen.

Einen neuen Steuerzahler erfassen bzw. bearbeiten

Steuerzahler

Erfassen Sie hier einmal für jeden Steuerzahler die Daten wie Name, Anschrift, Steuerberater, Kontodaten, zuständiges Finanzamt und Daten der zuständigen kirchlichen Einrichtungen.

Einen bereits zuvor erfassten Steuerzahler aufrufen

Suche nach einem Steuerzahler

Für zuvor bereits erfasste Steuerzahler (z.B. für solche, die bereits im Vorjahr einen Antrag gestellt haben) benutzen Sie den Suchdialog, um die Daten des Steuerzahlers aus der Datenbank wieder aufzurufen. Nach erfolgreicher Suche können Sie dann sofort zur Erfassung weiterer Anträge oder zur weiteren Bearbeitung eines vorhandenen Antrags übergehen. Dazu leitet Sie das Programm automatisch in das Steuerzahlerformular (wie oben dargestellt).

Einen Antrag erfassen oder bearbeiten

Antrag

Hier erfassen bzw. bearbeiten Sie einige wenige grundlegende Daten zu einem Antrag auf Kirchensteuerkappung.

Einen Antragszeitraum erfassen und bearbeiten

Antragszeitraum/Veranlagungsjahr

Erfassen Sie zu jedem Antrag einen oder mehrere Antragszeiträume. Ein Antragszeitraum entspricht ein im Antrag angesprochenes Veranlagungsjahr. Dieses ist die zentrale Bedieneinheit des Programms. Hier geben Sie alle relevanten Daten für die Berechnung der Kappung oder der Billigkeitsregelung (oder einer Kombination aus beidem) ein.

Einen Bescheid drucken

Bescheid drucken

Über dieses Formular starten Sie den Druck eines vollständigen Bescheides. Dabei können sämtliche erforderlichen Schriftstücke samt benötigter Kopien an alle relevanten Stellen – wie Steuerpflichtiger, Steuerberater, Finanzamt, Verrechnungsstellen, etc. – in einem Zuge erstellt werden.

Die Gestaltung und der Umfang der Schriftstücke werden individuell für Ihre Kirche exakt nach Ihren Vorgaben bzw. Anforderungen definiert.

Mehrere Bescheide drucken

Mehrere Bescheide ausgeben

Mit der Massendruck-Funktion können Sie für alle erfassten Anträge aller betreffenden Steuerzahler auf ein Mal die benötigten Bescheide und anderen Schriftstücke erzeugen. Dabei stehen verschiedene Optionen für die Auswahl der Anträge, für die Bescheide gedruckt werden sollen, zur Verfügung. Das ermöglicht es Ihnen, alle anfallenden Anträge zu erfassen und dann alle daraus resultierenden Bescheide in einem Durchgang automatisch ausgeben zu lassen.

Definitionen für Gestaltung und Umfang der Bescheide

Die Gestaltung und der Umfang der Bescheide wird durch individuelle sogenannte WordJobs festgelegt. Die Erfassung der WordJobs wird in der Regel von SF Softwareberatung für Sie durchgeführt. Da diese WordJobs jedoch im Programm offengelegt sind, sind Sie grundsätzlich auch selbst in der Lage, Anpassungen vorzunehmen.

Weitere Funktionen des Programms

Es stehen eine Vielzahl weiterer Möglichkeiten zur Verfügung, um Ihren individuellen Anforderungen gerecht zu werden. Dazu gehören unter anderem:

  • Buchungsstatistik
  • Erlassstatistik
  • Textbausteine
  • Gesonderte, individuelle Merkmale für Steuerzahler
  • Gesonderte, individuelle Merkmale zu Anträgen
  • Unterschiedliche Steuersätze und Kappungssätze
  • Berücksichtigung prozentualer Verwaltungskosten je Antrag
  • Berücksichtigung von Änderungsanträgen
  • Angaben zu Aktenablagen
  • Individuelle Billigkeitsgründe
  • Unterschiedliche Briefköpfe